Bader: "Gewaltausbrüche sind nicht zu entschuldigen"

Das Verbot Fahnen mit in den Fanblock zu nehmen, führte beim Spiel von Eintrach Frankfurt gegen den 1. FC Nürnberg zu Auseinandersetzungen zwischen Fans und Polizei. Im Volkswagen Doppelpass nimmt Nürnbergs Sportdirektor Martin Bader Stellung zu den Vorkommnissen. Die Gewaltausbrüche außerhalb des Stadions hält er für unentschuldbar.

10.02.2013 - Das Verbot Fahnen mit in den Fanblock zu nehmen, führte beim Spiel von Eintrach Frankfurt gegen den 1. FC Nürnberg zu Auseinandersetzungen zwischen Fans und Polizei. Im Volkswagen Doppelpass nimmt Nürnbergs Sportdirektor Martin Bader Stellung zu den Vorkommnissen. Die Gewaltausbrüche außerhalb des Stadions hält er für unentschuldbar.

Video-Link: http://video.sport1.de/video/bader-gewaltausbrueche-sind-nicht-zu-entschuldigen__0_3ns5vauf