"Der Substanzverlust hält sich in Grenzen"

Sportdirektor Rudi Völler macht im Volkswagen Doppelpass deutlich, wo der jungen leverkusener Mannschaft die Erfahrung fehlt, wer das Potential zum Führungsspieler hat und wieso sich die Qualität der Mannschaft trotz namhafter Abgänge nicht verringert hat. Und dass Schürrle und Bender definitiv bleiben.

26.08.2012 - Sportdirektor Rudi Völler macht im Volkswagen Doppelpass deutlich, wo der jungen leverkusener Mannschaft die Erfahrung fehlt, wer das Potential zum Führungsspieler hat und wieso sich die Qualität der Mannschaft trotz namhafter Abgänge nicht verringert hat. Und dass Schürrle und Bender definitiv bleiben.

Video-Link: http://video.sport1.de/video/der-substanzverlust-haelt-sich-in-grenzen__0_h0l7iuud