DHB-Team: "Viertelfinale tut noch weh"

Das 30:27 gegen Slowenien im Spiel um Platz 7 bedeutet für die deutsche Handball-Nationalmannschaft die Teilnahme an der Olympia-Qualifikation. Versöhnliches Ende einer WM, bei der aus der Sicht des einen oder anderen Spieler mehr drin gewesen wäre. Der DHB-Präsident verteilt hingegen Lob.

31.01.2015 - Das 30:27 gegen Slowenien im Spiel um Platz 7 bedeutet für die deutsche Handball-Nationalmannschaft die Teilnahme an der Olympia-Qualifikation. Versöhnliches Ende einer WM, bei der aus der Sicht des einen oder anderen Spieler mehr drin gewesen wäre. Der DHB-Präsident verteilt hingegen Lob.

Video-Link: http://video.sport1.de/video/dhb-team-viertelfinale-tut-noch-weh__0_tsz94iy2