"FÜR KEIN GELD DER WELT!"

Mathias Hain verurteilt die Machenschaften der Wettmafia und die seines ehemaligen Mitspielers René Schnitzler. Für ihn ist das wie "Betrug an der eigenen Familie." Auch Hains Name fiel im Zuge der Ermittlungen.

05.01.2011 - Mathias Hain verurteilt die Machenschaften der Wettmafia und die seines ehemaligen Mitspielers René Schnitzler. Für ihn ist das wie "Betrug an der eigenen Familie." Auch Hains Name fiel im Zuge der Ermittlungen.

Video-Link: http://video.sport1.de/video/fuer-kein-geld-der-welt__0_fnu7qis8