Moto3: Pole für Folger

Jonas Folger geht beim Großen Preis von Italien von der Pole-Position ins Rennen. Philipp Öttl geht auf seiner KTM als 24. ins Rennen. Toni Finsterbusch stürzte im Qualifying und geht vom 34. und somit letzten Platz ins Rennen. Florian Alt muss wegen einer Armfraktur auf den Start in Italien verzichten.

01.06.2013 - Jonas Folger geht beim Großen Preis von Italien von der Pole-Position ins Rennen. Philipp Öttl geht auf seiner KTM als 24. ins Rennen. Toni Finsterbusch stürzte im Qualifying und geht vom 34. und somit letzten Platz ins Rennen. Florian Alt muss wegen einer Armfraktur auf den Start in Italien verzichten.

Video-Link: http://video.sport1.de/video/moto3-pole-fuer-folger__0_msjt9p44